Artikel zur Langlebigkeit

Grüntee-Extrakt: Das Geheimnis für gesundes Altern

Grüntee-Extrakt: Das Geheimnis für gesundes Altern

Tee, nach Wasser das beliebteste Getränk weltweit, gibt es in verschiedenen Formen – schwarz, Oolong, weiß und grün. Unter diesen zeichnet sich grüner Tee durch seine zahlreichen gesundheitlichen Vorteile aus, die auf seinen hohen Gehalt an Antioxidantien und Polyphenolen zurückzuführen sind. Lassen Sie uns die gesundheitlichen Vorteile einer bestimmten Verbindung in grünem Tee – Epigallocatechingallat (EGCG) – besprechen und wie sie zu einem gesünderen Altern beitragen kann.  

Die Geschichte und Mythologie des grünen Tees 

Die Reise des Grünen Tees reicht 5.000 Jahre zurück nach Indien und China, wo er als Stimulans, Wundheilmittel und zur Unterstützung der Herzgesundheit eingesetzt wurde. Im Laufe der Jahre verbreitete sich der Konsum von grünem Tee in ganz Asien, den Vereinigten Staaten, Europa und Teilen Nordafrikas. In der Antike glaubte man, dass grüner Tee an der Stelle sprosse, an der Prinz Siddhartha Gautama, der Begründer des Buddhismus, aus Frust darüber, dass er während der Meditation nicht wach bleiben konnte, die Augenlider hochwarf. 

Grüner Tee wird aus den frisch geernteten Blättern der Pflanze hergestellt Camellia sinensis anlage. Die Blätter werden sofort gedämpft, um eine Fermentation zu verhindern, wodurch ihre grüne Farbe und die natürlichen Polyphenole, die dem grünen Tee seine gesundheitsfördernden Eigenschaften verleihen, erhalten bleiben. 

Grüntee-Extrakt: Das Geheimnis für gesundes Altern

Die Kraft von EGCG in grünem Tee 

Grüner Tee ist eine reichhaltige Quelle an Polyphenolen, insbesondere Catechinen, die starke antioxidative Eigenschaften haben. Unter den verschiedenen Katechinen in grünem Tee ist EGCG das aktivste und am besten untersuchte. Es wurde festgestellt, dass dies der Fall ist 100-mal effektiver neutralisiert freie Radikale – schädliche Moleküle, die unsere Zellen und unsere DNA schädigen können – als Vitamin C und 25-mal stärker als Vitamin E. 

Grüner Tee und gesundes Altern 

Neuere Forschungen haben gezeigt, dass EGCG das Potenzial hat, die Lebensdauer zu verlängern, indem es die Seneszenz der Zellen bekämpft, einen Zustand irreversiblen Wachstumsstopps, den Zellen mit zunehmendem Alter erleiden. Diese alternden Zellen verbleiben im Körper, verursachen Entzündungen und beschleunigen den Alterungsprozess. Der Einsatz von Senolytika, Verbindungen, die diese schädlichen Zellen entfernen können, wird derzeit untersucht, um Langlebigkeit und gesundes Altern zu fördern. 

Egcg: ein potenzielles Senolytikum 

Eine bahnbrechende Studie veröffentlicht in Das Journal of Nutritional Biochemistry liefert überzeugende Beweise für die senolytischen Eigenschaften von EGCG in einem Mausmodell. Die von Forschern der Academy of Scientific and Innovative Research in Palampur, Indien, durchgeführte Studie zeigte, dass der Konsum von EGCG die Lebensdauer alternder Mäuse verlängert, indem es die Zellalterung bekämpft. 

Die Forscher spekulierten außerdem, dass die verbesserten Überlebensraten wahrscheinlich auf die Fähigkeit von EGCG zurückzuführen seien, altersbedingte Reaktionen abzuschwächen und Entzündungen im alternden Fettgewebe und im Darm zu reduzieren. Interessanterweise fanden sie auch heraus, dass EGCG die Autophagie fördert, einen Prozess, der beschädigte Zellen eliminiert und Platz für neue, gesunde Zellen schafft. 

Die Forscher kamen zu dem Schluss, dass die regelmäßige Einnahme von EGCG sowohl die Zellalterung als auch SASP (ein entzündliches Merkmal der Seneszenz, das eine Kaskade zerstörerischer Verbindungen absondert) wirksam bekämpfen kann, was es zu einer hervorragenden Wahl für die Entwicklung von Anti-Aging-Ansätzen auf der Grundlage zellulärer Seneszenz macht. 

EGCG und Gewichtsmanagement 

Zusätzlich zu seinen Anti-Aging-Eigenschaften wurde EGCG auch auf sein Potenzial untersucht verbesserung der Körperzusammensetzung in Menschen. Hier sind einige Möglichkeiten, wie es zur Gewichtskontrolle beitragen kann: 

  1. Eggcg fördert die Fettoxidation: Es wurde gezeigt, dass EGCG die Fettoxidation steigert, was zu seinen gewichtskontrollierenden Effekten beitragen könnte.
  2. EGCG steigert „gutes“ Fett und reduziert „schlechtes“ Fett: EGCG kann die Menge an braunem Fett oder „gutem“ Fett erhöhen, was zur Kalorienverbrennung beiträgt und gleichzeitig weißes Fett oder „schlechtes“ Fett reduziert. 
  3. EGCG kann Bauchfett reduzieren: EGCG kann die Bildung neuer weißer Fettzellen blockieren und so zur Reduzierung des Bauchfetts beitragen. 
  4. EGCG kann helfen, den Blutzucker zu regulieren: Hoher Blutzucker kann zu einer Gewichtszunahme führen. Es wurde festgestellt, dass die Antioxidantien von EGCG die Menge der vom Körper aufgenommenen Kohlenhydrate begrenzen, was zu einem verbesserten Zuckerstoffwechsel und einem verbesserten Blutzuckerspiegel führt. 

EGCG und Herz-Kreislauf-Gesundheit 

Das EGCG von grünem Tee kann sich auch positiv auf die Herzgesundheit auswirken, indem es Gefäßentzündungen und oxidativen Stress reduziert und die Lipidprofile verbessert. In einer randomisierten kontrollierten Studie, an der übergewichtige Erwachsene mit hohem Blutdruck teilnahmen, zeigten diejenigen, die drei Monate lang eine Ergänzung mit Grüntee-Extrakt erhielten, im Vergleich zur Placebogruppe signifikante Verbesserungen bei mehreren kardiovaskulären Gesundheitsmarkern. 

Zusätzliche gesundheitliche Vorteile von EGCG 

Grüner Tee und sein wirksames Molekül EGCG wurden auf ihre potenziellen Vorteile bei der Behandlung von Gesundheitsproblemen untersucht, die von kognitiven Beeinträchtigungen bis hin zur Darmgesundheit reichen. 

Kognitive Funktionen

EGCG wurde mit einer verbesserten kognitiven Funktion in Verbindung gebracht mehrere Studien deuten darauf hin eine Schutzfunktion gegen kognitive Beeinträchtigungen. Es wird angenommen, dass dies auf seine antioxidativen Eigenschaften sowie die Fähigkeit, altersbedingte Entzündungen zu kühlen, zurückzuführen ist, wodurch oxidativer Stress und Entzündungen im Gehirn reduziert werden können, zwei Schlüsselfaktoren bei neurodegenerativen Erkrankungen. Darüber hinaus kann EGCG Neurochemikalien und Signalwege modulieren, die die neuronale Gesundheit unterstützen, und so möglicherweise den kognitiven Verfall verzögern. 

Darmgesundheit

Neue Forschungsergebnisse deuten darauf hin, dass EGCG dies auch tun kann fördern die Darmgesundheit, insbesondere durch die Verbesserung der Vielfalt der nützlichen Darmmikrobiota. Es wird postuliert, dass EGCG als Präbiotikum wirken und ein Umfeld schaffen kann, das die Vermehrung nützlicher Bakterienstämme begünstigt. Da das Darmmikrobiom eine entscheidende Rolle für die Immunfunktion, den Stoffwechsel und die allgemeine Gesundheit spielt, könnte dieser potenzielle Einfluss von EGCG erheblich zu einem gesünderen Alterungsprozess beitragen. Es ist erwähnenswert, dass die Beweise zwar vielversprechend sind, jedoch umfangreichere Forschung erforderlich ist, um die Auswirkungen von EGCG auf die Darmgesundheit und ihre Auswirkungen auf das allgemeine Wohlbefinden vollständig zu verstehen. 

Grüntee-Extrakt: Das Geheimnis für gesundes Altern

So nutzen Sie die Vorteile von grünem Tee 

Während das Trinken von grünem Tee sicherlich vorteilhaft ist, kann es auch praktischer und effektiver sein nehmen Sie ein EGCG-haltiges Nahrungsergänzungsmittel ein, insbesondere für diejenigen, denen es schwer fällt, täglich die erforderliche Menge grünen Tees zu trinken. Wählen Sie Ihre Nahrungsergänzungsmittel immer sorgfältig aus. Wählen Sie eine Marke, die Tests von Drittanbietern und von der FDA registrierte Einrichtungen nutzt und deren Formulierungen auf strenger Forschung basieren. Dies ist die Mission von ProHealth : Sie mit Nahrungsergänzungsmitteln höchster Qualität und Reinheit zu versorgen, damit Sie wissen, dass Sie das Beste für Ihre aktuelle Gesundheit und Ihr langes Leben tun. 

Die zentralen Thesen 

Grüner Tee und insbesondere sein wirksamer Wirkstoff EGCG bieten zahlreiche gesundheitliche Vorteile, die zu einem gesunden Altern beitragen können. Mit seinem Potenzial, die Zellalterung zu bekämpfen und die Langlebigkeit zu fördern, sowie seinen positiven Auswirkungen auf die Gewichtskontrolle, die Herz-Kreislauf-Gesundheit und die kognitiven Funktionen scheint EGCG ein vielversprechender Kandidat für die Integration in Ihren Alltag zu sein. 

Während EGCG zur allgemeinen Gesundheit beitragen kann, denken Sie daran, bei den restlichen Entscheidungen zu Ernährung und Lebensstil aufmerksam zu sein. Einbinden mehr grüner Tee und EGCG ist eine Möglichkeit, die Schäden des Alterungsprozesses zu verlangsamen, um besser und länger zu leben. 

Verweise: 

  1. Sharma R, Kumar R, Sharma A, Goel A, Padwad Y. Der langfristige Verzehr von EGCG aus grünem Tee verbessert die Gesundheit von Mäusen, indem er mehrere Aspekte der zellulären Seneszenz in mitotischen und postmitotischen Geweben, Darmdysbiose und Immunoseneszenz abschwächt. J nutr biochem. 2022;107:109068. doi:10.1016/j.jnutbio.2022.109068
  2. Boschmann M, Thielecke F. Die Auswirkungen von Epigallocatechin-3-gallat auf Thermogenese und Fettoxidation bei adipösen Männern: eine Pilotstudie. J am coll nutr. 2007;26(4):389S-395S. doi:10.1080/07315724.2007.10719627
  3. Nagao T., Komine Y., Soga S. et al. Die Einnahme eines katechinreichen Tees führt bei Männern zu einer Reduzierung des Körperfetts und des Malondialdehyd-modifizierten LDL. Bin j clin nutr. 2005;81(1):122-129. doi:10.1093/ajcn/81.1.122
  4. Takahashi M, Miyashita M, Suzuki K, et al. Die akute Einnahme von catechinreichem Grüntee verbessert den postprandialen Glukosestatus und erhöht die Thioredoxinkonzentration im Serum bei Frauen nach der Menopause. Britisches Journal für Ernährung. 2014;112(9):1542-1550. doi:10.1017/S0007114514002530
  5. Intra J, Kuo SM. Physiologische Mengen an Teecatechinen erhöhen die zelluläre Lipid-Antioxidationsaktivität von Vitamin C und Vitamin E in menschlichen Caco-2-Darmzellen. Chemisch-biologische Wechselwirkungen. 2007;169(2):91-99. doi:10.1016/j.cbi.2007.05.007
  6. Forcano L, Fauria K, Soldevila-Domenech N, et al. Prävention des kognitiven Rückgangs bei APOE-ε4-Trägern mit subjektivem kognitiven Rückgang nach EGCG und einer multimodalen Intervention (Pensa): Studiendesign. A&D Transl. Res & Clin Interv. 2021;7(1). doi:10.1002/trc2.12155
  7. Wen JJ, Li MZ, Chen CH, et al. Tee-Polyphenol und Epigallocatechingallat lindern Hyperlipidämie, indem sie den Leberstoffwechsel regulieren und die Darmmikrobiota umgestalten. Lebensmittelchemie. 2023;404:134591. doi:10.1016/j.foodchem.2022.134591


Älterer Eintrag Neuerer Beitrag