Artikel zur Langlebigkeit

Es werde Licht - Im Inneren Ihrer Zellen

Es werde Licht - Im Inneren Ihrer Zellen

Licht spielt in unserem Leben eine wichtigere Rolle, als uns nur das Lesen von Büchern im Bett und das Hinterleuchten der neuesten Katzenmemes zu ermöglichen. Es ist auch untrennbar mit unserer Gesundheit und unserem Wohlbefinden verbunden. Von der Auswirkung auf unsere Stimmung, der Modulation unseres Immunsystems, der Regulierung unserer inneren Uhren bis hin zur Unterstützung unserer Haut, widerstandsfähig zu bleiben – Licht hat einen dramatischen Einfluss darauf, wie gut wir leben und wie lange wir dieses Leben genießen können. Wir werden einige grundlegende und praktische Möglichkeiten besprechen, wie Sie Ihre Belichtung und Ihre Lichterzeugung verbessern können. Lesen Sie weiter, um zu erfahren, warum selbst die Menschen mit der dunkelsten Persönlichkeit aus Licht bestehen ... 

Tagesrhythmus: Unsere Innere Uhr 

Unser Körper arbeitet nach einem zirkadianen Rhythmus, einer inneren Uhr, die vorgibt, wann wir wachsam sein sollen wach sein, und wann wir müde sein und schlafen sollten. Diese „innere Uhr“ ist sigmaßgeblich von uns beeinflusst light-umgebung. 

Bei Tageslicht hemmt die Einwirkung von Licht, insbesondere blauem Licht, die Sekretion von Melatonin, einem Hormon, das von der Zirbeldrüse produziert wird und den Schlaf fördert. Diese Verringerung des Melatoninspiegels signalisiert dem Körper, einen Wachsamkeitszustand aufrechtzuerhalten. Die Anwesenheit von Licht löst auch eine Kaskade hormoneller Veränderungen aus, einschließlich der Freisetzung von Cortisol, einem Hormon, das dabei hilft, das Energieniveau und die Wachsamkeit zu regulieren. 

Wenn das Tageslicht schwindet, erleichtert die abnehmende Lichteinwirkung den Beginn der Melatoninproduktion und signalisiert dem Körper, sich auf die Ruhe vorzubereiten. Dieser allmähliche Anstieg des Melatoninspiegels am Abend fördert die Schläfrigkeit, senkt die Körpertemperatur und bereitet den Körper auf den Schlaf vor. 

Neben der Regulierung von Schlaf und Wachheit beeinflussen zirkadiane Rhythmen eine Reihe anderer physiologischer Prozesse. Dazu gehören Schwankungen der Körpertemperatur, der Herzfrequenz, des Blutdrucks und die Freisetzung anderer Hormone. Beispielsweise erreicht die Sekretion von Wachstumshormonen während des Schlafs ihren Höhepunkt und spielt eine zentrale Rolle beim Wachstum und der Reparatur von Gewebe. 

Verdauung und Stoffwechsel sind ebenfalls betroffen moduliert by tagesrhythmus. Studien zeigen, dass unser Verdauungssystem tagsüber aktiver ist, sich an typische Essgewohnheiten anpasst und die Nährstoffaufnahme und den Energieverbrauch optimiert. Die Stoffwechselraten schwanken im Laufe des Tages, was Auswirkungen auf die Glukoseregulierung und den Fettstoffwechsel hat. 

Die Synchronisierung dieser Rhythmen ist für die allgemeine Gesundheit von entscheidender Bedeutung. Störungen des zirkadianen Rhythmus, beispielsweise durch Schichtarbeit, Jetlag oder längere Einwirkung von künstlichem Licht in der Nacht, können zu einer Reihe von Gesundheitsproblemen führen. Dazu können Schlafstörungen, Stoffwechselstörungen und sogar ein erhöhtes Risiko für bestimmte chronische Erkrankungen gehören. 

Die Morgendliche Sonneneinstrahlung Reguliert Den Circadianen Rhythmus 

Die Ausrichtung unseres Lebensstils auf das natürliche Tageslicht kann unser Wohlbefinden erheblich steigern. Zum Beispiel löst die Einstrahlung der Morgensonne eine aus kaskade von hormonen und neurotransmittern die unsere Stimmung heben. Wer früh aufsteht und mindestens drei Minuten der Morgensonne ausgesetzt ist, kann von zahlreichen gesundheitlichen Vorteilen profitieren und möglicherweise auch seine Lebenserwartung erhöhen. 

Die Heilkraft des Infrarotlichts 

Infrarotlicht, bestehend aus etwa 42% des Sonnenspektrums spielt eine bedeutende Rolle bei verschiedenen biologischen Prozessen. Dieser für das bloße Auge unsichtbare Lichtanteil dringt tief in das Gewebe ein und ermöglicht eine Reihe physiologischer Reaktionen. 

Einer der Hauptvorteile von Infrarotlicht ist seine Fähigkeit, stimulieren collagen produktion. Kollagen, ein lebenswichtiges Protein im menschlichen Körper, ist für die Aufrechterhaltung der Hautelastizität, der Gelenkflexibilität und der Integrität des Bindegewebes unerlässlich. Durch die Förderung der Kollagensynthese trägt Infrarotlicht zur Erhaltung der Hautgesundheit bei und kann dazu beitragen, sichtbare Zeichen der Hautalterung wie Falten und Narben zu reduzieren. 

Zusätzlich zur Hautgesundheit hat Infrarotlicht vielversprechende Ergebnisse gezeigt verbesserng knochenheilung und fördert die Wundheilung. Durch seine Fähigkeit, tief in das Gewebe einzudringen, erreicht es Knochen und Muskeln und beschleunigt möglicherweise den Heilungsprozess bei Brüchen und Verletzungen. Diese Eigenschaft ist besonders nützlich bei medizinischen Therapien, die darauf abzielen, die Genesungszeiten bei Knochen- und Weichteilverletzungen zu beschleunigen. 

Infrarotlicht spielt auch eine Rolle in der Energiedynamik des Körpers. Es interagiert mit Wassermolekülen in den Zellen und beeinflusst die Mitochondrienfunktion und die Energieproduktion. Mitochondrien, oft als Kraftwerke der Zelle bezeichnet, nutzen Licht, um die Erzeugung von Adenosintriphosphat (ATP), der primären Energiewährung der Zelle, zu unterstützen. Es wird angenommen, dass eine ausreichende Einwirkung von natürlichem Sonnenlicht und damit Infrarotlicht eine optimale Mitochondrienfunktion und ein optimales Gesamtenergieniveau unterstützt. 

Darüber hinaus nutzt der Einsatz von Infrarotlicht in therapeutischen Anwendungen, wie beispielsweise der Rotlichttherapie, seine heilenden Eigenschaften. Die Rotlichttherapie, bei der vorwiegend Wellenlängen im nahen Infrarotbereich zum Einsatz kommen, erfreut sich aufgrund ihres Potenzials zur Schmerzlinderung, Reduzierung von Entzündungen und zur Verbesserung der Hautgesundheit zunehmender Beliebtheit. 

Diese Therapieform ist nicht-invasiv und gilt als sichere und wirksame Ergänzung zur konventionellen Behandlung einer Vielzahl von Erkrankungen. 

Natürliches Blaues Licht: Wach-Anruf 

Das blaue Morgenlicht ist der Wecker der Natur. Diese Art von Licht erhöht unseren Cortisolspiegel, wenn es auf unsere Hypophyse trifft, und bestimmt so unseren Tagesrhythmus. 

Während künstliches blaues Licht von Bildschirmen oder LED-Leuchten insbesondere später am Abend schädliche Auswirkungen auf unsere Gesundheit haben kann, ist das natürliche blaue Licht der Sonne wohltuend und notwendig für unser Wohlbefinden. 

Lichttherapie: Licht zur Heilung nutzen 

Die Lichttherapie, auch Phototherapie genannt, ist eine wissenschaftlich fundierte Behandlungsmethode, bei der bestimmte Lichtwellenlängen zur Behandlung einer Reihe von Erkrankungen eingesetzt werden. Diese Therapie nutzt die biologische auswirkungen von licht auf den körper, insbesondere sein einfluss auf zirkadiane rhythmen und zelluläre prozesse. 

Phototherapie ist breity für seine wirksamkeit anerkannt bei der Behandlung bestimmter Hauterkrankungen. Es wirkt, indem es Entzündungen reduziert und die Überproduktion von Hautzellen verlangsamt. Bei einer Gelbfärbung der Haut bei Neugeborenen wird eine Blaulichttherapie eingesetzt, um den Abbau von Bilirubin zu erleichtern und so das Risiko einer Verschlechterung der Erkrankung zu senken. 

Im Bereich Schlaf und Stimmungsausgleich hat die Lichttherapie vielversprechende Ergebnisse gezeigt. Es ist besonders wirksam bei der Behandlung saisonaler Stimmungsprobleme, vor allem aufgrund seiner Fähigkeit, die Melatoninproduktion zu regulieren und die zirkadiane Uhr zurückzusetzen. Regelmäßige Einwirkung von hellem Licht, insbesondere am Morgen, kann dazu beitragen, saisonale schlechte Laune zu lindern, indem es das natürliche Sonnenlicht nachahmt und die innere Uhr des Körpers reguliert. 

Darüber hinaus wird die Lichttherapie auf ihre potenziellen Vorteile bei der Behandlung von Schlaf-Wach-Störungen und bestimmten neurodegenerativen Problemen untersucht. Studien deuten darauf hin, dass eine kontrollierte Lichtexposition dazu beitragen kann, den zirkadianen Rhythmus neu auszurichten, der durch Erkrankungen wie altersbedingten kognitiven Rückgang und Verlust der motorischen Kontrolle gestört ist, und so möglicherweise die Schlafqualität und die Nervenfunktion verbessert. 

Der Einsatz der Lichttherapie erstreckt sich auch auf die Behandlung bestimmter Arten von Schlafstörungen. Bei Personen mit Schlafstörungen im zirkadianen Rhythmus kann eine strategisch zeitlich abgestimmte Lichtexposition dazu beitragen, ihre innere biologische Uhr mit dem gewünschten Schlaf-Wach-Rhythmus zu synchronisieren und so die Schlafqualität und -dauer zu verbessern. 

Biophotonen und ihre Rolle für unsere Gesundheit verstehen 

Biophotonen, oder light-partikel, die in unserem körper erzeugt werdensind ein wesentlicher Bestandteil unserer physiologischen Funktionen. Ja, jede Ihrer Zellen erzeugt und strahlt Licht aus, und das nicht nur auf eine New-Age-Art und Weise. Im Gegensatz zu den leuchtenden Farben, die biolumineszierende Organismen wie Glühwürmchen oder die Neonlichter von Las Vegas ausstrahlen, sind Biophotonen für das bloße Auge unsichtbar. 

Diese extrem schwachen Lichtemissionen werden häufig mit Stoffwechselaktivitäten in Verbindung gebracht, die freie Radikale erzeugen und die Kommunikation innerhalb und zwischen Zellen erleichtern. Denken Sie daran, dass freie Radikale nicht unbedingt schlecht sind, sie sind nur ein Nebenprodukt von Reaktionen, aber die Folgen von zu vielen freien Radikalen können DNA, Zellen und Gewebe schädigen. Deshalb ist es wichtig, freie Radikale durch den Verzehr von reichlich Antioxidantien zu bekämpfen Intelligenter Langlebigkeitsplan. 

Während sich das Verständnis von Biophotonen noch im Anfangsstadium befindet, arbeiten neugierige und bahnbrechende Forscher daran, tiefere Erkenntnisse darüber zu gewinnen, welche Rolle Biophotonen für Gesundheit und Langlebigkeit spielen können, ob wir mehr oder weniger davon wollen, wie sie sich im Laufe des Lebens verändern, und was ihre Schöpfung und Ausstrahlung verändert. 

Biophotonen: Der Körper's natürliche Lichtquelle 

Biophotonen sind ein Produkt der Stoffwechselprozesse unseres Körpers und kommen daher bei praktisch allen Lebewesen vor. Diese Lichtpartikel werden ständig von der Körperoberfläche abgestrahlt, sind aber so winzig, dass spezielle Photonenzähler erforderlich sind, um sie zu erkennen. Es handelt sich nicht gerade um eine neue Entdeckung, da einige der unten verlinkten Studien aus dem Jahr 2005 stammen, aber sie erhält nicht so viel Aufmerksamkeit (oder Fördermittel). 

Forschungsergebnisse deuten darauf hin, dass Belastungen der Haut, etwa durch ultraviolette Strahlung oder Zigarettenrauch, die Biophotonenemissionen erhöhen. Umgekehrt verringert die topische Anwendung von Lösungen, die reich an Antioxidantien oder Ascorbinsäure sind, diese Lichtstrahlung. 

Verschiedene Studien haben gezeigt, dass Praktiken wie Meditation verringerung der bio-emissionenphotonen aus dem körper, möglicherweise aufgrund der verringerung der freien radikale bei meditierenden personen. 

Es ist verlockend, voreilige Schlussfolgerungen zu ziehen, dass „schädliche“ Dinge entweder den Körper dazu zwingen, mehr Biophotonen zu produzieren, oder dass diese Lichtteilchen eine heilende Reaktion auf irgendeine Art von Stress oder Verletzung sind, aber wir kennen den Mechanismus noch nicht ganz, also lassen Sie uns Bleiben Sie neugierig und unsicher. 

Biophotonen und zelluläre Kommunikation 

Biophotonen spielen dabei eine entscheidende Rolle kommunikation und kontrolle prozesse innerhalb und zwischen zellen, die zur Aufrechterhaltung der Homöostase notwendig sind. Diese nicht-chemische, berührungslose Zell-zu-Zell-Kommunikation ist ein Eckpfeiler der modernen Biofeldtheorie. 

Die Entdeckung dieser Wechselwirkungen führte zur Postulierung elektromagnetischer Wechselwirkungen als Kommunikations- und Kontrollmethode zwischen Zellen. Diese Idee der Fernwirkung, die vor über 150 Jahren durch Maxwells elektromagnetische Gleichungen in die Physik eingeführt wurde, hat nun auch die Biophysik durchdrungen und stellt Möglichkeiten und Probleme in lebenden Systemen dar, die schwieriger zu lokalisieren und zu messen sind. 

Abschluss 

Die Wissenschaft des Lichts und seine Auswirkungen auf unsere Gesundheit und Langlebigkeit sind ein sich rasch entwickelndes Gebiet. Während wir die Geheimnisse der Biophotonen und ihrer Rolle in unserem Körper immer besser verstehen, entdecken wir neue Wege, die Kraft des Lichts für unser Wohlbefinden zu nutzen. Von der Verbesserung unserer Stimmung bis zur Stabilisierung unseres zirkadianen Rhythmus sind die potenziellen Vorteile der Lichtexposition immens und es lohnt sich, sie weiter zu erforschen. 

Veränderungen des Lebensstils, wie z. B. ausreichend natürliches Licht, können einen erheblichen Einfluss darauf haben, wie gut und wie lange wir leben. Und auch ein bisschen Atemübungen und Meditation können nicht schaden. Stehen Sie also mit der Sonne auf und lassen Sie sich vom Licht leiten. 

Verweise: 

  1. Blume C, Garbazza C, Spitschan M. Auswirkungen von Licht auf den zirkadianen Rhythmus, den Schlaf und die Stimmung des Menschen. Somnologie. 2019;23(3):147. doi:10.1007/s11818-019-00215-x 
  1. Yamanaka Y. Grundlegende Konzepte und einzigartige Merkmale menschlicher zirkadianer Rhythmen: Auswirkungen auf die menschliche Gesundheit. Ernährungsbewertungen. 2020;78(Supplement_3):91-96. doi:10.1093/nutrit/nuaa072 
  1. Rastogi A, Pospísil P. Spontane ultraschwache Photonenemissionsbildgebung oxidativer Stoffwechselprozesse in der menschlichen Haut: Wirkung von molekularem Sauerstoff und antioxidativem Abwehrsystem. JBO. 2011;16(9):096005. doi:10.1117/1.3616135 
  1. Van Wijk EPA, Ackerman J, Van Wijk R. Wirkung der Meditation auf die ultraschwache Photonenemission von Händen und Stirn. Forsch Komplementarmed Klass Naturheilkd. 2005;12(2):107-112. doi:10.1159/000084028 
  1. Scholkmann F, Fels D, Cifra M. Nichtchemische und berührungslose Zell-zu-Zell-Kommunikation: eine kurze Übersicht. Bin J Transl Res. 2013;5(6):586-593. Zugriff Am 24. November 2023. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC3786266/ 
  1. Segers A, Depoortere I. Zirkadiane Uhren im Verdauungssystem. Nat Rev Gastroenterol Hepatol. 2021;18(4):239-251. doi:10.1038/s41575-020-00401-5 
  1. Barolet D, Christiaens F, Hamblin MR. Infrarot und Haut: Freund oder Feind. Zeitschrift für Photochemie und Photobiologie B: Biologie. 2016;155:78-85. doi:10.1016/j.jphotobiol.2015.12.014 
  1. Pinheiro ALB, Martinez Gerbi ME, Carneiro Ponzi EA, et al. Infrarot-Laserlicht verbessert die Knochenheilung weiter, wenn es mit knochenmorphogenetischen Proteinen und gesteuerter Knochenregeneration in Verbindung gebracht wird: eine In-vivo-Studie an einem Nagetiermodell. Photomed Laserchirurgie. 2008;26(2):167-174. doi:10.1089/pho.2007.2027 
  1. Wang D, Kuzma ML, Tan X, et al. Phototherapie und Lichtwellenleiter zur Behandlung von Infektionen. Adv Drug Deliv Rev. 2021;179:114036. doi:10.1016/j.addr.2021.114036 


Älterer Eintrag Neuerer Beitrag