Artikel zur Langlebigkeit

NMN für Kognition: Neuroplastizität, Gedächtnis, Aufmerksamkeit und Flusszustand

NMN für Kognition: Neuroplastizität, Gedächtnis, Aufmerksamkeit und Flusszustand

Nur weil alle anderen vergessen, warum sie in die Küche gegangen sind, heißt das nicht, dass Sie das auch müssen. Wir akzeptieren, dass Gedächtnisverlust und verminderte kognitive Leistungsfähigkeit normale Bestandteile des Alterns sind, aber was ist für diesen Funktionsverlust verantwortlich? „Altern“ ist kein einmaliges Ereignis, und um Lösungen zu finden, schauen wir uns an, was im Laufe der Zeit passiert, um zu sehen, wo wir sinnvoll eingreifen können. 

Wissenschaftliche Entdeckungen haben einige der molekularen Vorläufer aufgeklärt, die die Gesundheit des Gehirns unterstützen. Nicotinamidmononukleotid (NMN), eine Verbindung, die eine zentrale Rolle im zellulären Energiestoffwechsel spielt, stellt eine vielversprechende Möglichkeit dar, eine gesunde Gehirnfunktion aufrechtzuerhalten. 

NMN ist an der Produktion von Nicotinamid-Adenin-Dinukleotid (NAD+) beteiligt, einem Coenzym, das für eine Vielzahl energieabhängiger Stoffwechselprozesse essentiell ist, darunter auch solche, die für die kognitiven Fähigkeiten entscheidend sind. 

Aktuelle Studien deuten darauf hin, dass die Einnahme von NMN-Ergänzungsmitteln erhebliche Vorteile für die kognitive Gesundheit bieten kann, darunter Neuroplastizität, Gedächtnis und Aufmerksamkeit. Sie kann sogar den schwer fassbaren Flow-Zustand fördern – einen mentalen Zustand tiefer Versenkung und erhöhter Konzentration. 

Strategie Der Geschäftsleitung 

Wir werden später in diesem Artikel noch näher darauf eingehen, wie wirkungsvoll NMN für Konzentration und Aufmerksamkeit ist. Falls Sie darüber im Moment nichts wissen, finden Sie hier eine Strategie, mit der Sie die Integrität und Funktion Ihres Gehirns schützen können: 

TUN: 

  • NMN: NMN steigert den NAD+-Spiegel, verbessert den Energiestoffwechsel, die DNA-Reparatur und die Sirtuin-Aktivität, die für die neuronale Funktion von entscheidender Bedeutung ist. Die optimale Dosierung liegt zwischen 250 und 500 mg/Tag und unterstützt die kognitiven Funktionen und die Neuroplastizität bei älteren Erwachsenen. 
  • Omega-3-Fettsäuren: Unverzichtbar für Membranfluidität und Auflösung von Neuroinflammation. DHA und EPA, Bestandteile von Omega-3, unterstützen die synaptische Plastizität und kognitive Gesundheit. Die empfohlene Aufnahme beträgt 250–2000 mg/Tag und schützt vor altersbedingtem kognitiven Abbau. 
  • Phosphatidylserin: Ein Phospholipid, das die Integrität und Fluidität der Gehirnzellmembran unterstützt und die Freisetzung von Neurotransmittern und die synaptische Aktivität erleichtert. Dosierungen von 100-300 mg/Tag haben sich als hilfreich bei der Unterstützung des Gedächtnisses und der kognitiven Leistungsfähigkeit bei älteren Erwachsenen erwiesen. 
  • Cholin: Entscheidend für die Synthese von Acetylcholin, einem Neurotransmitter, der an Gedächtnis und Lernen beteiligt ist. Eine ausreichende Cholinzufuhr (425-550 mg/Tag) unterstützt die Gesundheit des Gehirns durch die Aufrechterhaltung der Zellmembranstruktur und der Signalwege. Enthalten in Eigelb und Citicolin-Ergänzungsmitteln. 
  • Sonnenlicht: Sonneneinstrahlung fördert den Vitamin-D-Spiegel und reguliert den zirkadianen Rhythmus, der für die Stimmung und die kognitiven Funktionen wichtig ist. Sonnenlicht stimuliert auch die Serotoninproduktion und verbessert die Gehirnfunktion. Tägliche Sonneneinstrahlung von mindestens 15 bis 30 Minuten ist vorteilhaft, vorzugsweise früh am Morgen. 
  • Schlafen: Guter Schlaf (7-9 Stunden/Nacht) ist für die Gedächtniskonsolidierung, die kognitive Funktion und die Beseitigung von Gehirngiften notwendig. Er unterstützt die neuronale Reparatur und Neuroplastizität und verringert das Risiko neurodegenerativer Erkrankungen. 
  • Aktivität: Körperliche Aktivität erhöht den Spiegel des vom Gehirn abgeleiteten neurotrophen Faktors (BDNF), einem Auslöser für Neurogenese und synaptische Plastizität. Regelmäßige Bewegung (150 Minuten/Woche bei mittlerer Intensität) schützt die kognitiven Funktionen und die Stimmung und schützt vor altersbedingter Hirnatrophie. 

    NICHT: 

    • Transfette und frittierte Lebensmittel: Transfette, die in frittierten und verarbeiteten Lebensmitteln vorkommen, können durch die Störung der neuronalen Membranintegrität zu Neuroinflammation und beeinträchtigter kognitiver Funktion führen. Die Einschränkung der Aufnahme ist für die Erhaltung der Gehirngesundheit unerlässlich, da diese Fette mit einem erhöhten Risiko neurodegenerativer Erkrankungen verbunden sind. 
    • Sitzende Gewohnheits: Ein Mangel an körperlicher Aktivität verringert den Blutfluss zum Gehirn und begrenzt die Sauerstoff- und Nährstoffversorgung. Dies kann zu kognitivem Abbau und einem erhöhten Risiko einer Neurodegeneration führen. Regelmäßige Bewegung ist wichtig, um die Neurogenese zu fördern und die kognitiven Funktionen zu verbessern.
    • Verarbeitete Lebensmittel (Insbesondere Zucker): Hoher Konsum von verarbeiteten Lebensmitteln und Zucker kann zu Insulinresistenz, Entzündungen und oxidativem Stress führen und sich negativ auf die Gesundheit des Gehirns auswirken. Die Reduzierung des Konsums dieser Lebensmittel unterstützt den Neuroschutz und die kognitive Funktion, indem schädliche Stoffwechseleffekte auf das Gehirn minimiert werden. 
    • Übermäßiger Alkoholkonsum: Chronischer Alkoholkonsum, selbst wenn es nur ein oder zwei Drinks am Tag sind, kann zu Neurodegeneration und kognitiven Beeinträchtigungen führen, indem er Gehirnentzündungen hervorruft, Neurotransmittersysteme stört und Nährstoffmängel verursacht. Mäßiger Alkoholkonsum ist gut, aber Abstinenz ist noch besser, um alkoholbedingte Hirnschäden zu vermeiden und die allgemeine kognitive Gesundheit zu unterstützen. 

      Was ist nmn? 

      Nicotinamidmononukleotid (NMN) ist ein Nukleotid, das aus Ribose und Nicotinamid gewonnen wird. Als Vorläufer von Nicotinamidadenindinukleotid (NAD+) nimmt NMN direkt an der Biosynthese dieses essentiellen Coenzyms teil. NAD+ ist notwendig für die Aufrechterhaltung jugendlicher Zellfunktionen, einschließlich Energiestoffwechsel, DNA-Reparatur und Genexpression. 

      Die Verbindung zwischen NMN und NAD+ ist besonders wichtig im Zusammenhang mit Alterung und kognitiver Funktion, da der NAD+-Spiegel mit dem Alter abnimmt, was zu einer Verringerung dieser kritischen Zellaktivitäten führt. 

      Untersuchungen haben das gezeigt Die Ergänzung mit NMN kann den NAD+-Spiegel effektiv erhöhen im Körper und kann so dem natürlichen Alterungsprozess entgegenwirken. Dies hat weitreichende Auswirkungen auf den Zellstoffwechsel im Allgemeinen und die kognitive Gesundheit im Besonderen. 

      Wie wirkt NMN? 

      Durch die Erhöhung des NAD+-Spiegels unterstützt NMN den Energiebedarf der Gehirnzellen und optimiert deren Funktion in allen wichtigen Bereichen. NAD+ spielt auch eine Rolle bei der Aktivierung von Sirtuinen, einer Proteinfamilie, die mit Langlebigkeit und Neuroprotektion durch Genreparatur in Verbindung gebracht wird. Diese Proteine ​​tragen zur Aufrechterhaltung neuronaler Schaltkreise und kognitiver Funktionen bei, indem sie oxidativen Stress, Entzündungen und DNA-Reparaturprozesse im Gehirn regulieren. 

      Außerdem, NMN beeinflusst die Aktivität wichtiger Enzyme ist an der Synthese von Neurotransmittern beteiligt und beeinflusst dadurch Lernen, Gedächtnis und Stimmung. Die Verbesserung der Neuroplastizität – der Fähigkeit der Gehirnzellen, neue Verbindungen zu bilden – ist ein weiterer wichtiger Aspekt der Wirkung von NMN, der Lernen und Gedächtniskonsolidierung erleichtert. 

      NMN und Gehirnalterung 

      Mit zunehmendem Alter erfährt das menschliche Gehirn erhebliche Veränderungen, die sich auf kognitive Funktionen wie Gedächtnis, Aufmerksamkeit und Problemlösungsfähigkeiten auswirken können. Ein entscheidender Faktor, der zu diesen altersbedingten kognitiven Beeinträchtigungen beiträgt, ist der Rückgang des NAD+-Spiegels. Dieses Coenzym ist grundlage für die stoffwechsel- und energieregulierungsbahnen des gehirns die die neuronale funktion und integrität aufrechterhalten. 

      Untersuchungen haben gezeigt, dass der NAD+-Spiegel mit dem Alter abnimmt, was zu Stoffwechsel- und Mitochondrienstörungen führt, die zur Pathogenese neurodegenerativer Erkrankungen beitragen. Dieser Rückgang des NAD+ stört die Aktivität von Sirtuinen, einer Familie von NAD+-abhängigen Enzymen, die wichtige Regulatoren der mitochondrialen Biogenese, Entzündungen und zellulären Stressresistenz sind. Sirtuine, insbesondere SIRT1, sind an der Modulation der Neuroplastizität und der kognitiven Funktion beteiligt, und ihre Aktivität ist direkt mit der Verfügbarkeit von NAD+ verbunden. Daher beeinträchtigt der altersbedingte Rückgang des NAD+ die Sirtuinfunktion und beeinträchtigt die Fähigkeit des Gehirns, sich an Stress anzupassen und kognitive Fähigkeiten aufrechtzuerhalten. 

      Darüber hinaus beeinträchtigt der NAD+-Mangel die Fähigkeit des Gehirns zur DNA-Reparatur, wodurch Neuronen anfälliger für Schäden und Tod werden. Diese Anfälligkeit trägt im Laufe der Zeit zur Anhäufung von DNA-Schäden bei, einem Kennzeichen des Alterns und der Neurodegeneration. 

      Darüber hinaus beeinträchtigt ein NAD+-Rückgang die Mitochondrienfunktion, was zu einer verringerten Energieproduktion und erhöhtem oxidativem Stress führt. Mitochondrien sind für die neuronale Gesundheit von entscheidender Bedeutung, und ihre Funktionsstörung ist ein entscheidender Faktor für den kognitiven Abbau und die Entwicklung altersbedingter neurodegenerativer Erkrankungen. 

      Die Bekämpfung des NAD+-Rückgangs durch die Ergänzung mit NAD+-Vorläufern wie NMN ist eine praktikable Strategie zur Abschwächung altersbedingter Veränderungen im Gehirn. Die Steigerung der NAD+-Produktion mit NMN unterstützt die Mitochondrienfunktion, steigert die Sirtuinaktivität und bewahrt letztendlich die kognitive Gesundheit während des Alterns. 

      NMN und Neuroplastizität 

      Neuroplastizität, die Fähigkeit des Gehirns, sich im Laufe des Lebens durch die Bildung neuer neuronaler Verbindungen neu zu organisieren, ist grundlegend für Lernen, Gedächtnis und die Genesung von Hirnverletzungen. Dieser dynamische Prozess ermöglicht es Neuronen, Verletzungen zu kompensieren, sich an neue Situationen anzupassen und auf Veränderungen in der Umgebung zu reagieren. Wenn Sie sich über unerwartete Veränderungen ärgern und sich gegen Veränderungen wehren, die Ihr Leben sogar verbessern könnten, kann ein Rückgang von NAD+ daran schuld sein. Die Rolle von NMN bei der Verbesserung der Neuroplastizität dreht sich in erster Linie um seine Fähigkeit, den NAD+-Spiegel zu erhöhen und so Neuronen mit Energie zu versorgen und zu schützen. 

      Studien legen nahe, dass NMN kann die Produktion des vom Gehirn stammenden neurotrophen Faktors (BDNF) stimulieren, ein Protein, das eine Schlüsselrolle bei der Neuroplastizität spielt. BDNF unterstützt das Überleben bestehender Neuronen und fördert das Wachstum und die Differenzierung neuer Neuronen und Synapsen. (Ja, Sie können als Erwachsener tatsächlich neue Gehirnzellen bilden.) Erhöhte BDNF-Werte, die durch NMN-Ergänzung begünstigt werden, wurden in experimentellen Modellen mit verbessertem Lernen und Gedächtnis in Verbindung gebracht. Darüber hinaus trägt die Fähigkeit von NMN, oxidativen Stress und Entzündungen im Gehirn zu reduzieren, zu einer Umgebung bei, die neuronales Wachstum und Konnektivität fördert, und verstärkt die Prozesse, die der Neuroplastizität zugrunde liegen. 

      Schaffen Sie mehr Erinnerungen mit nmn 

      Die Bildung und das Erinnern von Erinnerungen werden maßgeblich von der Gesundheit und Plastizität der Neuronen beeinflusst. Die Auswirkungen von NMN auf das Gedächtnis hängen eng mit seinen neuroprotektiven Effekten und seiner Rolle bei der Aufrechterhaltung des zellulären Energieniveaus zusammen. Durch die Verbesserung der NAD+-Verfügbarkeit stellt NMN sicher, dass die Neuronen über die erforderliche Energie für die synaptische Plastizität verfügen, ein Prozess, der für die Gedächtniskonsolidierung und das Lernen unerlässlich ist. 

      Empirische Belege stützen die Wirksamkeit von NMN bei der Verbesserung der Gedächtnisfunktionen. Tierstudien haben gezeigt, dass die NMN-Supplementierung zu deutlichen Verbesserungen des räumlichen Gedächtnisses und der kognitiven Funktion führt, wahrscheinlich durch Mechanismen, die eine verbesserte mitochondriale Funktion und einen neuronalen Schutz umfassen. Darüber hinaus unterstützt eine gesunde neurovaskuläre funktion, hilft bei der nährstoffzufuhr und dem abtransport von abfallprodukten des gehirns, um eine effizientere zellfunktion zu gewährleisten. 

      Diese Erkenntnisse liefern eine vielversprechende Grundlage für die potenziellen gedächtnisfördernden Wirkungen von NMN beim Menschen und lassen darauf schließen, dass NMN ein wirksamer Verbündeter beim Schutz vor altersbedingtem kognitivem Abbau und Neurodegeneration sein könnte. 

      Aufmerksamkeit und kognitive Verarbeitung 

      Die Fähigkeit, die Aufmerksamkeit aufrechtzuerhalten und kognitive Aufgaben effizient zu verarbeiten, ist offensichtlich für das tägliche Funktionieren und die allgemeine geistige Gesundheit notwendig. Der Beitrag von NMN zur kognitiven Verarbeitung und Aufmerksamkeitsspanne hängt mit seiner Fähigkeit zusammen, die mitochondriale Funktion und neuronale Integrität zu unterstützen. Verbesserte Energieproduktion in Neuronen ermöglicht schnellere Verarbeitungsgeschwindigkeiten und eine stärkere neuronale Aktivität, was zu einer verbesserten kognitiven Leistung führt. Forschungsergebnisse deuten darauf hin, dass eine NMN-Ergänzung die Aufmerksamkeit und die kognitive Verarbeitung verbessern und die „statische Aufladung“ beseitigen kann, die Ablenkung und fehlerhafte Gedächtnisbildung verursachen kann. 

      Flow-Zustand und kognitive Leistungsfähigkeit 

      Der Flow-Zustand, der durch ein Gefühl des Eintauchens in eine Aufgabe und konzentrierter Aufmerksamkeit bei Aktivitäten gekennzeichnet ist, ist mit optimaler kognitiver Leistungsfähigkeit verbunden. Das Erreichen und Aufrechterhalten dieses Zustands kann durch das Energieniveau und die Neuroplastizität des Gehirns beeinflusst werden, Bereiche, in denen eine NMN-Ergänzung positive Auswirkungen gezeigt hat. Indem NMN den neuronalen Energiebedarf unterstützt und die Neuroplastizität fördert, kann es die Bedingungen erleichtern, die zum Erreichen eines Flow-Zustands erforderlich sind. 

      Es geht nicht nur darum, einen Timer für eine Aufgabe zu stellen oder Ablenkungen zu vermeiden. Die Schaffung einer inneren Umgebung, die anhaltende und aufmerksame Konzentration unterstützt, ist der erste Schritt, um Ihren Flow zu finden. Wenn Ihr Gehirn nicht physiologisch durch die richtigen Nährstoffe unterstützt und für seinen erhöhten Energiebedarf mit Energie versorgt wird, wird der Flow-Zustand unerreichbar bleiben. 

      Während es kaum direkte Beweise dafür gibt, dass eine NMN-Ergänzung mit dem Flow-Zustand beim Menschen in Verbindung steht, deuten die Auswirkungen der Verbindung auf die Verbesserung kognitiver Funktionen auf eine förderliche Rolle hin. Eine durch NMN unterstützte verbesserte Neuroplastizität und verbesserte kognitive Verarbeitungsfähigkeiten können eine optimale neuronale Umgebung für das Erreichen von Flow-Zuständen schaffen, was möglicherweise zu einer verbesserten Leistung bei komplexen Aufgaben und kreativen Unternehmungen führt. 

      Zukünftige Richtungen und Forschung 

      Die Erforschung von NMN als Mittel zur Verbesserung der Gehirnfunktion hat vielversprechende Wege zum Verständnis und zur Bekämpfung des altersbedingten kognitiven Abbaus eröffnet. Während die aktuelle Forschung eine solide Grundlage für die potenziellen Vorteile von NMN bietet, sind in mehreren Bereichen weitere Untersuchungen erforderlich, um seine Fähigkeiten für die kognitive Gesundheit voll auszuschöpfen, insbesondere im Hinblick auf längere klinische Studien am Menschen. 

      Einer der entscheidenden Bereiche für zukünftige Forschung ist ein tieferes Verständnis der molekularen Mechanismen, durch die NMN seine kognitiven Wirkungen entfaltet. Obwohl bekannt ist, dass NMN den NAD+-Spiegel erhöht und so zu einem verbesserten Zellstoffwechsel und reduziertem oxidativem Stress beiträgt, müssen die genauen Wege, die kognitive Funktionen wie Gedächtnis, Aufmerksamkeit und Neuroplastizität beeinflussen, noch vollständig verstanden werden. Die Forschung wird diese Mechanismen hoffentlich eher früher als später analysieren und möglicherweise spezifische Ziele zur Verbesserung der kognitiven Gesundheit und zur Vermeidung neurodegenerativer Erkrankungen aufdecken. 

      Synergieeffekte Ausloten 

      Eine weitere vielversprechende Forschungsrichtung ist die Erforschung der synergistischen Effekte von NMN mit anderen Verbindungen, von denen bekannt ist, dass sie die kognitive Gesundheit unterstützen und die Zellenergie und -reparatur verbessern. Die Kombination von NMN mit anderen Nahrungsergänzungsmitteln wie Resveratrol, Citicholin, Omega-3-Fettsäuren oder Phosphatidylserin könnte seine kognitiven Vorteile möglicherweise verstärken. Die Untersuchung dieser Kombinationen könnte zu wirksameren Strategien zur kognitiven Verbesserung und zur Vorbeugung von kognitivem Abbau führen. Viele Menschen nehmen bereits Resveratrol mit NMN ein, da sie so gut zusammenwirken, und die Erforschung weiterer Kombinationen kann noch wirkungsvollere Effekte haben. 

      Was haben wir gelernt? 

      Wir haben gelernt, dass NMN durch seine wesentliche Rolle bei der Steigerung des NAD+-Spiegels den zellulären Energiestoffwechsel, die DNA-Reparatur und die Aktivität von Sirtuinen unterstützt, die alle für die Aufrechterhaltung kognitiver Funktionen wie Gedächtnis, Aufmerksamkeit und die Fähigkeit, einen Flow-Zustand zu erreichen, wesentlich sind. Die vorgelegten Beweise unterstreichen die Bedeutung der Behandlung des NAD+-Rückgangs als strategischer Ansatz zur Abschwächung des altersbedingten kognitiven Rückgangs und zur Verbesserung der Neuroplastizität. 

      NMN kann in ein umfassendes Gehirngesundheitsprotokoll integriert werden, das Omega-3-Fettsäuren, Phosphatidylserin, Cholin, ausreichende Sonneneinstrahlung, guten Schlaf und regelmäßige körperliche Aktivität umfasst. Diese Maßnahmen unterstützen gemeinsam die Gehirngesundheit und die kognitiven Funktionen. Vermeiden Sie dagegen den Konsum von Transfetten, sitzenden Gewohnheiten, verarbeiteten Lebensmitteln und übermäßigem Alkoholkonsum, da diese alle die kognitive Leistung beeinträchtigen und zur Neurodegeneration beitragen können. 

      Da wir immer mehr darüber lernen, wie wir all unsere kognitiven Fähigkeiten bis ins hohe Erwachsenenalter erhalten (und sogar verbessern) können, bieten NMN und sein Beitrag zur kognitiven Gesundheit das Potenzial für innovative Interventionen zur Steigerung der Langlebigkeit und zum Schutz des Nervensystems. Das Verständnis und die Nutzung der gesamten Fähigkeiten von NMN steht erst am Anfang und bietet die Aussicht auf eine deutliche Verbesserung der Lebensqualität und der kognitiven Funktionen, egal wie oft Sie die Sonne umrundet haben. 

      Verweise: 

      1. Yoshino J, Baur JA, Imai S ichiro. NAD+-Zwischenprodukte: Die Biologie und das therapeutische Potenzial von NMN und NR. Zellmetabolismus. 2018;27(3):513-528. doi:10.1016/j.cmet.2017.11.002
      2. Nadeeshani H, Li J, Ying T, Zhang B, Lu J. Nicotinamidmononukleotid (Nmn) als Anti-Aging-Gesundheitsprodukt – Versprechen und Sicherheitsbedenken. Zeitschrift für fortgeschrittene Forschung. 2022;37:267-278. doi:10.1016/j.jare.2021.08.003
      3. Ramanathan C, Lackie T, Williams DH, Simone PS, Zhang Y, Bloomer RJ. Die orale Verabreichung von Nicotinamidmononukleotid erhöht den Nicotinamidadenindinukleotidspiegel im Tierhirn. Nährstoffe. 2022;14(2):300. doi:10.3390/nu14020300
      4. Li Z, Liu H, Han W, Zhu S, Liu C. Nmn lindert NP-induzierte Lern- und Gedächtnisstörungen über den Sirt1-Signalweg in PC-12-Zellen. Mol Neurobiol. 2023;60(5):2871-2883. doi:10.1007/s12035-023-03251-9
      5. Zhao N, Zhu X, Xie L, et al. Die Kombination aus Citicolin und Nicotinamidmononukleotid induziert das Neuritenwachstum und mildert vaskuläre kognitive Beeinträchtigungen über den Sirt1/Creb-Signalweg. Zellmolekül, Neurobiologie. 2023;43(8):4261-4277. doi:10.1007/s10571-023-01416-7
      6. Kiss T, Nyúl-Tóth Á, Balasubramanian P, et al. Die Ergänzung von Nicotinamidmononukleotid (Nmn) fördert die neurovaskuläre Verjüngung bei gealterten Mäusen: Transkriptionsfußabdruck der SIRT1-Aktivierung, mitochondrialer Schutz, entzündungshemmende und antiapoptotische Wirkungen. GeroScience. 2020;42(2):527-546. doi:10.1007/s11357-020-00165-5
      7. Wahl D, Anderson RM, der Schneider DG. Anti-Aging-Therapien, kognitive Beeinträchtigung und Demenz. De Cabo R (Hrsg.). Die Zeitschriften der Gerontologie: Reihe A. 2020;75(9):1643-1652. doi:10.1093/gerona/glz135


      Älterer Eintrag Neuerer Beitrag