Artikel zur Langlebigkeit

Pflegen Sie sich selbst und Ihre Lieben für ein längeres, erfüllteres Leben

Pflegen Sie sich selbst und Ihre Lieben für ein längeres, erfüllteres Leben

Viele Menschen, die sich für ein langes Leben interessieren, konzentrieren sich möglicherweise zu sehr auf die Optimierung der Gesundheits-, Ernährungs- und Fitnessaspekte des Wohlbefindens und vernachlässigen oft den wichtigen Bereich der Pflege der Beziehung sowohl zu sich selbst als auch zu Ihren Lieben. Auch wenn Ernährung und körperliche Gesundheit zweifellos eine Rolle bei der Selbstfürsorge spielen, sind sie nicht die einzigen Aspekte.  

Selbstfürsorge ist ein Begriff, der in letzter Zeit häufig als Symbol für Massagen und Nickerchen verwendet wird. Während diese Praktiken sicherlich fördernde Maßnahmen zur Selbstfürsorge sein können, ist die Hinzufügung eines ganzheitlicheren Ansatzes zur Selbstfürsorge – einschließlich der Unterstützung Ihrer geistigen, emotionalen, sozialen und körperlichen Gesundheit – für das allgemeine Wohlbefinden von entscheidender Bedeutung. In diesem Artikel erfahren Sie mehr darüber, wie Sie sich mit unterstützenden Selbstpflegepraktiken weiterentwickeln können und wie Sie am besten stärkere Beziehungen aufbauen können, die sowohl die Gesundheit als auch das Leben verlängern können. 

Wie Sie sich und Ihre Lieben mit Selbstfürsorge ernähren

Es gibt viele Bereiche der Selbstfürsorge, die über Maniküre und Pediküre hinausgehen, von der Festlegung von Grenzen über die Pflege von Freundschaften bis hin zur Meditation. 

Selbstfürsorge für die psychische Gesundheit

Einer der größten Vorteile der Selbstfürsorge ist die Verbesserung der psychischen Gesundheit. Die Priorisierung der Selbstfürsorge – die für jeden individuell ist, und für Sie können definitiv Massagen und Manipediken sein – hilft, Stress, Angstgefühle und depressive Symptome zu reduzieren. Selbstpflegepraktiken helfen Ihnen auch dabei, bessere Bewältigungsmechanismen für den Umgang mit stressigen oder schwierigen Situationen zu entwickeln und können Burnout und emotionaler Erschöpfung vorbeugen. 

Zu den besten Möglichkeiten, die psychische Gesundheit durch Selbstfürsorge zu unterstützen, gehören Aktivitäten wie Meditation, Achtsamkeit, Yoga, tiefes Atmen und andere Entspannungstechniken, die den Spiegel unseres Stresshormons Cortisol senken. Viele dieser Praktiken haben Vorteile, die weit über die psychische Gesundheit hinausgehen – zum Beispiel Meditation verbunden mit längere Telomere, ein zellulärer Biomarker der Lebensdauer. 

Zu anderen Möglichkeiten, sich selbst zu pflegen, die mit der psychischen Gesundheit zu tun haben, gehören das Führen von Tagebüchern, der Besuch einer Therapie oder Beratung, das Sprechen positiver Affirmationen, die Verwendung von Aromatherapie, der Aufenthalt in der Natur, die Begrenzung der Zeit vor dem Bildschirm und die Entwicklung personalisierter Rituale, die die Entspannung fördern, z. B. Zeit damit verbringen, Ihren Lieblingstee zuzubereiten. ein langes Bad nehmen oder eine Hautpflegeroutine durchlaufen. Ein häufig zitierter Satz lautet: „Selbstfürsorge ist nicht egoistisch“ – und das stimmt. Wenn Sie sich die Zeit nehmen, Ihren Becher zu füllen – selbst wenn Sie Kinder oder andere Menschen haben, um die Sie sich kümmern müssen –, werden Sie in diesen Beziehungen emotional verfügbarer und präsenter. 

Pflegen Sie sich selbst und Ihre Lieben für ein längeres, erfüllteres Leben

Selbstfürsorge für emotionale Gesundheit

Obwohl sie ähnlich erscheinen, sind psychische und emotionale Gesundheit zwei verschiedene Dinge. Während sich die psychische Gesundheit mehr mit dem allgemeinen psychischen Wohlbefinden und Ihren Gedanken befasst, ist die emotionale Gesundheit etwas spezifischer und umfasst Ihre Emotionen sowie die Art und Weise, wie Sie diese regulieren und ausdrücken.

Wenn Sie der Selbstfürsorge Priorität einräumen, können Sie Ihre emotionale Gesundheit verbessern, indem Sie mehr Freude, Genuss und Entspannung in Ihr Leben bringen und so mit emotionalen Situationen besser umgehen können. Es kann auch Ihr Selbstwertgefühl stärken – ein wichtiger Teil unserer Emotionen und unserer Selbstwahrnehmung. Da ein höheres Selbstwertgefühl eine Rolle spielt nachhaltige Auswirkungen auf die Gesundheit, einschließlich besserer Stressbewältigung, Immunfunktion und gesünderem Lebensstil, ist die Verbesserung dieses Aspekts des emotionalen Wohlbefindens von entscheidender Bedeutung.

Zu den Möglichkeiten, emotionale Selbstpflege zu praktizieren, gehören das Führen von Tagebüchern, das Setzen von Grenzen (sowohl im Privat- als auch im Berufsleben), die Förderung von Selbstmitgefühl und ein freundlicher Umgang mit sich selbst sowie die Suche nach Unterstützung, wenn nötig – sei es von geliebten Menschen oder lizenzierten Fachleuten. Diese Aktivitäten können Ihr emotionales Wohlbefinden schützen und Ihnen helfen, Emotionen effektiver zu bewältigen, was zu stabileren Stimmungen, verbesserter Belastbarkeit und einem geringeren Burnout-Risiko führt. 

Selbstfürsorge für die körperliche Gesundheit

Sich um Ihre körperliche Gesundheit zu kümmern, ist eine hervorragende Möglichkeit, sich selbst zu zeigen, dass Ihnen Ihr Körper und Ihre Zukunft am Herzen liegen. Umgekehrt kann der ständige Verzehr von Junkfood, das Rauchen oder der übermäßige Alkoholkonsum sowie der Verzicht auf Bewegung Ihrem Körper das Gegenteil signalisieren. 

Die körperliche Gesundheit hat viele Aspekte, die mit der Selbstfürsorge zusammenhängen, darunter Ernährung, Bewegung, Stressbewältigung, Schlaf, Flüssigkeitszufuhr und Energie. Viele dieser Faktoren haben sich überschneidende und weitreichende Vorteile – zum Beispiel sind Aerobic-Übungen damit verbunden besserer Schlaf, reduzierter Stress, erhöhte Energie und Produktivität, und verbessert herz-Kreislauf-Gesundheit.

Üben Sie, Ihre körperliche Gesundheit zu fördern, indem Sie:

  • Gesunde Ernährung reich an Antioxidantien, Blattgemüse und Kreuzblütlern, Eiweiß, gesunden Fetten wie Olivenöl und Avocados, Nüssen und Samen sowie Kräutern und Gewürzen. 
  • Trainieren: Üben Sie sowohl Aerobic als auch Widerstands- oder Krafttraining, was sich positiv auf die Gesundheit des Herz-Kreislauf-Systems bzw. des Bewegungsapparats auswirkt. 
  • Zunehmende Flexibilität mit Yoga und Stretching wird die Gesundheit der Gelenke unterstützt und Muskelverspannungen im Alter reduziert.  
  • Bleiben Sie hydriert verbessert die Verdauung, den Fokus, die kognitive Funktion, die Stimmung, den Schlaf und die Zellfunktion.
  • Guten Schlaf bekommen unterstützt immunfunktion, Herz-Kreislauf- und kognitive Gesundheit, gesunde Stimmung, zellgesundheit, Und langlebigkeit
Pflegen Sie sich selbst und Ihre Lieben für ein längeres, erfüllteres Leben

Soziale Gesundheitsselbstfürsorge

Auch wenn es den Anschein hat, als ob feste Beziehungen keinen großen Einfluss hätten, abgesehen davon, wie viele Geburtstagsfeiern man besucht, haben Untersuchungen in verschiedenen Nationen und Kulturen gezeigt, dass stärkere soziale Bindungen ein wesentlicher Bestandteil von Gesundheit und Langlebigkeit sind.

Forschung aus dem Jahr 2016 kombinierten Daten aus vier Längsschnittstudien mit insgesamt über 10.000 Erwachsenen in den USA und kamen zu dem Ergebnis, dass soziale Isolation mit zunehmendem Alter mit verstärkten Entzündungen, höherem Blutdruck und Herz-Kreislauf- oder Stoffwechselstörungen verbunden war. Ein anderer studie eine Studie mit Erwachsenen in England zeigte, dass Einsamkeit und soziale Isolation das Sterberisiko um 26 % erhöhten. 

Wenn Sie sich Sorgen um Ihr soziales Wohlergehen machen, gibt es viele Möglichkeiten, alte Beziehungen zu stärken oder neue aufzubauen, um die Gesundheitsrisiken der Einsamkeit zu verringern. Zu den besten Möglichkeiten, Ihre Beziehungen zu Ihren Lieben – oder potenziellen neuen Lieben – zu pflegen, gehören:

  • Qualitätszeit: Verbringen Sie vorrangig wertvolle Zeit mit Freunden und Familie ohne technische Ablenkungen. Wenn Sie nicht in der gleichen Gegend wie jemand anderes wohnen, sind Video-Chats die nächstbeste Option. 
  • Zeigen Sie Ihre Liebe oder Wertschätzung: Wenn Sie Wertschätzung, Dankbarkeit oder Liebe ausdrücken, können Sie anderen zeigen, dass Sie sich um sie kümmern. Dazu kann auch gehören, ihre Erfolge zu feiern und sie in schwierigen Zeiten zu unterstützen. 
  • Üben Sie gesunde Kommunikation: Aktives Zuhören (nicht durch das Telefon scrollen, während die Person spricht), jemanden dazu ermutigen, seine Gedanken auszudrücken, und Einfühlungsvermögen sind großartige Möglichkeiten, auf gesunde Weise zu kommunizieren.
  • Aufmachen: Das Üben, verletzlich zu sein, die eigenen Gefühle zu teilen und ehrlich zu sein, kann dazu beitragen, Vertrauen aufzubauen und die Bindungen in einer Beziehung zu stärken. 
  • Sei verlässlich: Niemand will einen schuppigen Freund. Wenn Sie sagen, dass Sie irgendwo sein oder etwas tun werden, seien Sie dort oder tun Sie es. Das Einhalten Ihrer Verpflichtungen schafft Vertrauen in soziale, berufliche und romantische Beziehungen. 
  • Finden Sie gemeinsame Interessen: Wenn Sie versuchen, eine neue Freundschaft zu schließen oder eine bestehende Beziehung zu vertiefen, versuchen Sie, gemeinsame Interessen oder Aktivitäten zu finden, die Sie gemeinsam unternehmen oder über die Sie sprechen können. Seien Sie auch offen für neue Erfahrungen oder probieren Sie neue Dinge aus. 

Die zentralen Thesen:

Sich selbst zu pflegen ist nicht immer einfach – aber die Vorteile sind weitreichend und nachhaltig. Es ist an der Zeit, sich um sich selbst zu kümmern, und zwar über die typischen Praktiken von Schaumbädern und Anzünden von Kerzen hinaus. Indem diese umfassende Praxis der Selbstfürsorge auch Dinge wie die Stärkung sozialer Bindungen, Meditation, gesunde Ernährung, Sport, Schlafpriorität, das Setzen von Grenzen und das Üben von Selbstmitgefühl einbezieht, kann sie zu einem besseren allgemeinen Wohlbefinden und besseren Gesundheitsergebnissen führen. 

Selbstpflegepraktiken, die sich selbst und Ihre Lieben pflegen, können Ihnen sowohl in der Gegenwart als auch in der Zukunft helfen, indem sie heute zu besserer Stimmung und Glück führen, künftigen Gesundheitsproblemen vorbeugen und zu einem längeren und erfüllteren Leben führen. 

Verweise: 

Besedovsky L, Lange T, Born J. Schlaf und Immunfunktion. Pflugers Arch. 2012;463(1):121-137. doi:10.1007/s00424-011-1044-0

Childs E, de Wit H. Regelmäßige Bewegung ist bei gesunden Erwachsenen mit der emotionalen Widerstandsfähigkeit gegenüber akutem Stress verbunden. Vorderes Physiol. 2014;5:161. Veröffentlicht am 1. Mai 2014. doi:10.3389/fphys.2014.00161

Kline CE. Die bidirektionale Beziehung zwischen Bewegung und Schlaf: Auswirkungen auf die Einhaltung von Übungen und die Verbesserung des Schlafes. Bin J Lifestyle Med. 2014;8(6):375-379. doi:10.1177/1559827614544437

Mazzotti DR, Guindalini C, Moraes WA, et al. Die Langlebigkeit des Menschen ist mit regelmäßigen Schlafmustern, der Aufrechterhaltung eines Tiefschlafs und einem günstigen Lipidprofil verbunden. Front Aging Neurosci. 2014;6:134. Veröffentlicht am 24. Juni 2014. doi:10.3389/fnagi.2014.00134

Nystoriak MA, Bhatnagar A. Kardiovaskuläre Auswirkungen und Vorteile von Bewegung. Front Cardiovasc Med. 2018;5:135. Veröffentlicht am 28. September 2018. doi:10.3389/fcvm.2018.00135

Sjøgaard G, Christensen JR, Justesen JB, et al. Bewegung ist mehr als Medizin: Das Wohlbefinden und die Produktivität der Bevölkerung im erwerbsfähigen Alter. J Sportgesundheitswissenschaft. 2016;5(2):159-165. doi:10.1016/j.jshs.2016.04.004

Williams JA, Naidoo N. Schlaf und zellulärer Stress. Aktuelle Meinung Physiol. 2020;15:104-110. doi:10.1016/j.cophys.2019.12.011

Yang YC, Boen C, Gerken K, Li T, Schorpp K, Harris KM. Soziale Beziehungen und physiologische Determinanten der Langlebigkeit über die gesamte menschliche Lebensspanne. Proc Natl Acad Sci US A. 2016;113(3):578-583. doi:10.1073/pnas.1511085112



Älterer Eintrag Neuerer Beitrag