Artikel zur Langlebigkeit

Winter-Wellness-Geheimnisse: Die 5 besten chinesischen Kräuter für die Gesundheit

Winter-Wellness-Geheimnisse: Die 5 besten chinesischen Kräuter für die Gesundheit

Die kalten Wintertemperaturen und die kürzeren Tage führen oft dazu, dass wir uns ausgelaugt, launisch und anfälliger für Krankheiten fühlen. Sie können diesen saisonalen Herausforderungen jedoch mit ein paar Anpassungen Ihrer Gesundheitsroutine entgegenwirken.  

Seit Jahrhunderten greift die Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) auf pflanzliche Heilmittel zurück, um die Bedürfnisse des Körpers während saisonaler Übergänge auszugleichen.

Hier erfahren Sie, wie Sie einige der besten chinesischen Kräuter für Ihre Gesundheit nutzen können, damit Sie sich den ganzen Winter über vital und wohl fühlen. 

Auswirkungen von kaltem Wetter auf den menschlichen Körper 

Kühlere Temperaturen haben verschiedene Auswirkungen auf unsere körperliche und geistige Gesundheit, darunter:

  • Schwächung der nasalen Immunabwehr: Kalte Luft schwächt die Immunabwehr in den Nasengängen. In Kombination mit einer längeren Zeit in Innenräumen mit anderen steigt das Infektionsrisiko.
  • Beeinträchtigung Der Hautbarriere: Die Kombination aus kalter Luft und trockener Raumheizung kann zu trockener Haut führen, indem die Barrierefunktion der Haut beeinträchtigt wird.
  • Verengung der Blutgefäße: Kalte Luft wirkt vasokonstriktorisch und verengt die Blutgefäße. Dadurch erhöht sich das Risiko für Herzerkrankungen.
  • Reduzierte Sonneneinstrahlung: Weniger Sonnenlicht in den kälteren Monaten kann zu Vitamin-D-Mangel führen. Dies kann die Immunantwort schwächen und die psychische Gesundheit beeinträchtigen. 
  • Verminderte Körperliche Aktivität: Das kalte Wetter macht Outdoor-Aktivitäten anspruchsvoller. Darüber hinaus kann kalte Luft entzündliche Gelenkerkrankungen verschlimmern und die körperliche Aktivität weiter beeinträchtigen.

Allerdings ist nicht alles negativ. Jüngste Untersuchungen deuten darauf hin, dass es tatsächlich zu kälteren Temperaturen kommen könnte fördern die langlebigkeit. Dieser „Kühlschrankeffekt“ wurde in einer Studie aus dem Jahr 2023 hervorgehoben, in der Labortiere niedrigen Temperaturen ausgesetzt wurden. 

Die Studie ergab, dass kalte Temperaturen zelluläre Prozesse auslösten, um schädliche Proteinklumpen aufzulösen. Da diese Proteinansammlungen mit altersbedingten degenerativen Erkrankungen verbunden sind, könnte der Schutz der Zellen vor diesen Auswirkungen erhebliche Auswirkungen auf ein gesundes Altern haben.

Um diese Ergebnisse vollständig zu verstehen, sind weitere Untersuchungen erforderlich. Dennoch ist die Kernaussage, dass es möglich ist, auch in den kälteren Monaten erfolgreich zu sein, vorausgesetzt, wir unterstützen unseren Körper ausreichend gegen die Auswirkungen der saisonalen Veränderungen.

Die Rolle der Traditionellen Chinesischen Medizin für die saisonale Gesundheit  

Die Traditionelle Chinesische Medizin blickt auf eine jahrtausendealte Geschichte zurück und legt Wert auf das Gleichgewicht der inneren Lebenssysteme. Um dieses Gleichgewicht zu erreichen, werden Praktiken wie Akupunktur, Tai Chi und pflanzliche Heilmittel eingesetzt.

Trotz ihrer langen Geschichte sind die klinischen Studien zur Wirksamkeit der TCM-Prinzipien nach wie vor uneinheitlich. Dies legt nahe, dass TCM nicht als Ersatz für konventionelle medizinische Behandlungen betrachtet werden sollte.

Dennoch sind viele pflanzliche Heilmittel der TCM reich an Antioxidantien und anderen bioaktiven Verbindungen, von denen bekannt ist, dass sie gesundheitsschützende und entzündungshemmende Vorteile bieten. Die Einbeziehung in einen ganzheitlichen Gesundheitsplan kann das Wohlbefinden während saisonaler Veränderungen unterstützen. 

5 Chinesische Kräuter Für Die Gesundheit In Den Wintermonaten 

Ingwer

Ingwer, ein wärmendes Gewürz aus der Wurzel der Pflanze Zingiber officinale, ist ein Grundnahrungsmittel in der chinesischen Küche und Kräutermedizin. Es ist für seinen starken Gehalt an Antioxidantien bekannt. tatsächlich identifizierte eine Studie 40 verschiedene antioxidative verbindungen in ingwerwurzel. 

Diese Antioxidantien tragen dazu bei, die Zellen vor Stressfaktoren zu schützen, die zu Krankheiten führen können. Untersuchungen deuten auch darauf hin, dass Ingweröle einen positiven Effekt haben antibakterielle eigenschaften, was einen weiteren schutz vor infektionen bietet.

Darüber hinaus sind die Schlüsselverbindungen des Ingwers, Gingerole und Shogaole, wirksam entzündungshemmend wirkungen, die erkältungssymptome, einschließlich halsschmerzen und verstopfung, lindern können. 

Möchten Sie Ingwer in Ihre Ernährung aufnehmen? Versuchen Sie, Ingwertee zuzubereiten. Frischen Ingwer in Stücke schneiden und in kochendem Wasser köcheln lassen. Für zusätzlichen Geschmack Zitrone und Honig hinzufügen. Dadurch profitieren Sie nicht nur von den Vorteilen des Ingwers, sondern sorgen auch in den trockenen Wintermonaten für eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr.

Panax Ginseng

Ginseng ist wie Ingwer ein uraltes Kraut, das als Allheilmittel gegen verschiedene Beschwerden eingesetzt wird. Asiatischer Panax-Ginseng ist eine besonders gut untersuchte Sorte.

Ginseng ist reich an schützenden Antioxidantien und einzigartigen bioaktiven Verbindungen, den sogenannten Ginsenosiden, die im Winter vor Krankheiten schützen können. Es wird angenommen, dass diese Verbindungen die Wirkung steigern immunreaktion durch die regulierung wichtiger entzündungswege.

Darüber hinaus deuten einige kleine Studien darauf hin, dass Ginseng Müdigkeit bekämpfen und die Gesundheit verbessern kann energie Werte, ein häufiges Problem in kälteren Monaten. Ein großer beobachtungsstudie außerdem wurde die verwendung von ginseng mit einer verbesserten langfristigen kognitiven funktion in verbindung gebracht.

Um Ihrer Ernährung Ginseng hinzuzufügen, sind Nahrungsergänzungsmittel die häufigste Methode. Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass Ginseng mit bestimmten Medikamenten interagieren und Nebenwirkungen verursachen kann. Daher ist es ratsam, Ihren Arzt zu konsultieren, bevor Sie mit der Einnahme von Ginseng-Ergänzungsmitteln beginnen.

Reishi-Pilze 

Der Reishi-Pilz wird in der TCM häufig zur Stärkung des Immunsystems eingesetzt immunsystem und helfen, Infektionen abzuwehren. Dieser Vorteil ist größtenteils auf seinen hohen Beta-Glucan-Gehalt zurückzuführen, eine Art komplexer Zucker, der bekanntermaßen die Immunantwort stimuliert.

Aber es gibt noch weitere Vorteile, Pilze zu Ihrer Ernährung hinzuzufügen. Eine aktuelle Analyse von Daten aus dem Nationale Umfrage zur Gesundheits- und Ernährungsprüfung zeigt, dass der regelmäßige Verzehr von Pilzen die psychische Gesundheit unterstützen kann. Diese Wirkung wird auf den hohen Gehalt an B12, Antioxidantien und entzündungshemmenden Eigenschaften der Pilze zurückgeführt. 

Wenn Pilze außerdem UV-Licht ausgesetzt werden, produzieren sie Vitamin-D. Dies ist besonders vorteilhaft, wenn Sie monatelang drinnen verbringen, da es dazu beiträgt, Ihre Vitamin-D-Zufuhr über die Nahrung zu erhöhen und so die Immun-, Knochen- und kognitive Gesundheit unterstützt.

Das Kochen mit Reishi-Pilzen kann aufgrund ihrer begrenzten Verfügbarkeit und ihres bitteren Geschmacks eine Herausforderung sein. Reishi-Pilzpulver sind jedoch eine praktische Alternative. Diese Pulver sind leicht erhältlich und können für einen zusätzlichen Nährstoffkick zu Suppen, Eintöpfen oder Smoothies hinzugefügt werden.

Bevor Sie Reishi-Pilze zu einem festen Bestandteil Ihrer Ernährung machen, konsultieren Sie Ihren Arzt, um bekannte Nebenwirkungen und Risiken zu besprechen. 

Darüber hinaus ist die einfache Zugabe von mehr Pilzen jeglicher Art zu Ihren Mahlzeiten eine großartige Möglichkeit, sowohl die gesundheitlichen als auch die geschmacklichen Vorteile Ihrer Lieblingsgerichte zu genießen.

Astragalus 

Astragalus stammt aus dem Nordosten Chinas, gehört zur Familie der Hülsenfrüchte und ist als Adaptogen bekannt. Adaptogene wie Astragalus arbeiten mit der Hypothalamus-Hypophysen-Nebennieren-Achse (HPA) des Körpers zusammen, um Ihre Reaktion auf interne und umweltbedingte Stressfaktoren zu verbessern – wie etwa die Exposition gegenüber bakteriellen und viralen Krankheitserregern.  

Bestimmte Studien legen nahe, dass Astragalus auch zur Stärkung der Funktionen des Immunsystems beiträgt. Experimentelle studien, hauptsächlich in Labor- und Tiermodellen durchgeführt, legen nahe, dass Flavonoide, Saponine und Polysaccharide in der Astragaluswurzel wichtige Immunorgane schützen, Entzündungen reduzieren und die Aktivität der Immunzellen steigern.

Darüber hinaus könnte Astragalus zur langfristigen Gesundheit beitragen, indem es gesunde Zellfunktionen unterstützt. A kürzlich durchgeführte Studie Bei Mäusen wurde festgestellt, dass TA-65, eine Verbindung in Astragalus, die Telomeraseaktivität stimulierte. Telomerase ist ein Enzym, das Telomere verlängert, entscheidende Bestandteile der zellulären DNA, die die Langlebigkeit der Zellen unterstützen. Gesunde Zellen bilden eine starke Grundlage für eine langfristige Gesundheit. 

Astragalus ist hauptsächlich als Nahrungsergänzungsmittel erhältlich. Aufgrund seiner Auswirkungen auf das Immunsystem und der Möglichkeit von Arzneimittelwechselwirkungen ist es wichtig, vor der Anwendung von Astragalus Ihren Arzt zu konsultieren, insbesondere wenn Sie an Autoimmunerkrankungen leiden.

Zimt 

Zimt, ein beliebtes kulinarisches Gewürz aus China, ist eine reichhaltige Quelle an Phenolen und Antioxidantien und daher eine großartige Ergänzung für Ihre Wellness-Routine im Winter.

Der wichtigste Wirkstoff von Zimt, Zimtaldehyd, kann sogar antivirale und antimykotische Eigenschaften haben. Diese Eigenschaften könnten zum Schutz vor häufigen Kältebeschwerden beitragen, wie z infektionen der atemwege. Allerdings handelt es sich bei den meisten Studien, die über diesen Effekt berichten, um Laborbeobachtungen. Der gleiche Effekt konnte beim Menschen bisher nicht nachgewiesen werden.

Der warme und süße Geschmack von Zimt macht ihn zu einer angenehmen und nahrhaften Ergänzung Ihrer Ernährung.

Versuchen Sie, Smoothies, Haferflocken oder Joghurt mit Zimt zu bestreuen, um den Geschmack zu verstärken. Sie können Ihrem Kaffee oder Tee auch eine Prise hinzufügen. Für einen leckeren Leckerbissen mischen Sie Zimt mit Honig und verteilen Sie ihn auf Toast oder Crackern.

Andere Möglichkeiten, die Wintermonate gesund zu überstehen 

  • Trinke Genug: In den kälteren Monaten verspüren wir vielleicht nicht so viel Durst, aber es ist wichtig, ausreichend Flüssigkeit zu sich zu nehmen. Viel Wasser zu trinken hilft bei trockener Haut, stärkt das Immunsystem und fördert die Verdauung. Erwägen Sie warme Kräutertees und Brühen, um Ihre Flüssigkeitszufuhr angenehm zu halten.
  • Holen Sie sich so viel Sonnenlicht wie möglich: Sonnenlicht ist eine natürliche Quelle für Vitamin D, das für die Gesundheit des Immunsystems und die Stimmung von entscheidender Bedeutung ist. Versuchen Sie, tagsüber einige Zeit im Freien oder in gut beleuchteten Bereichen in der Nähe von Fenstern zu verbringen, um den kürzeren Tagen entgegenzuwirken.
  • Beweg Deinen Körper: Regelmäßige körperliche Aktivität kann Ihre Stimmung und Ihr Immunsystem stärken. Es muss nicht intensiv sein; Selbst ein täglicher Spaziergang kann einen erheblichen Unterschied machen.
  • Erhöhen Sie den Verzehr von Obst und Gemüse: Obst und Gemüse, insbesondere dunkles Blattgemüse, stecken voller Vitamine, Mineralien und Antioxidantien, die das Immunsystem unterstützen. Versuchen Sie, eine Vielzahl bunter Obst- und Gemüsesorten in Ihre Mahlzeiten aufzunehmen, um eine breite Palette an Nährstoffen zu gewährleisten.

Die zentralen Thesen 

Um zu jeder Jahreszeit erfolgreich zu sein, ist die Anpassung unserer Gesundheitsroutinen von entscheidender Bedeutung. Der Winter birgt oft ein erhöhtes Risiko für Erkrankungen und Unwohlsein, das mit pflanzlichen Heilmitteln aus der Traditionellen Chinesischen Medizin besser bekämpft werden kann. 

Kräuter wie Ingwer, Panax-Ginseng, Reishi-Pilze, Astragalus und Zimt sind reich an Antioxidantien und immunstärkenden Eigenschaften. Wenn diese mit Lebensstilpraktiken kombiniert werden, wie z. B. ausreichend Flüssigkeit zu sich zu nehmen, viel Sonnenlicht zu genießen, aktiv zu bleiben und eine vielfältige Auswahl an Obst und Gemüse zu essen, können sie unser Wohlbefinden in den Wintermonaten steigern.

Denken Sie jedoch daran, einen Arzt zu konsultieren, bevor Sie Ihrem Gesundheitsplan neue Nahrungsergänzungsmittel hinzufügen.

Verweise:

Lee HJ, Alirzayeva H, Koyuncu S, Rueber A, Noormohammadi A, Vilchez D. Kalte Temperaturen verlängern die Langlebigkeit und verhindern krankheitsbedingte Proteinaggregation durch PA28γ-induzierte Proteasomen. Nat Altern. 2023;3(5):546-566. doi:10.1038/s43587-023-00383-4

Shaukat MN, Nazir A, Fallico B. Ingwer-Bioaktivstoffe: Eine umfassende Übersicht über gesundheitliche Vorteile und potenzielle Lebensmittelanwendungen. Antioxidantien (Basel). 2023;12(11):2015. Veröffentlicht am 18. November 2023. doi:10.3390/antiox12112015

Morvaridzadeh M, Fazelian S, Agah S, et al. Wirkung von Ingwer (Zingiber officinale) auf Entzündungsmarker: Eine systematische Überprüfung und Metaanalyse randomisierter kontrollierter Studien. Zytokin. 2020;135:155224. doi:10.1016/j.cyto.2020.155224

Kim JH, Yi YS, Kim MY, Cho JY. Rolle von Ginsenosiden, den wichtigsten aktiven Bestandteilen von Panax Ginseng, bei Entzündungsreaktionen und Krankheiten. J Ginseng Res. 2017;41(4):435-443. doi:10.1016/j.jgr.2016.08.004

Arring NM, Millstine D, Marks LA, Nail LM. Ginseng zur Behandlung von Müdigkeit: Eine systematische Übersicht. J altern Komplement med. 2018;24(7):624-633. doi:10.1089/acm.2017.0361

Lho SK, Kim TH, Kwak KP, et al. Auswirkungen der lebenslangen kumulativen Ginsengaufnahme auf die kognitive Funktion im späteren Leben. Alz Res. Ther. 2018;10(1):50. Veröffentlicht am 24. Mai 2018. doi:10.1186/s13195-018-0380-0

Wang X, Lin Z. Immunmodulierende Wirkung von Ganoderma (Lingzhi) und möglicher Mechanismus. Adv Exp Med Biol. 2019;1182:1-37. doi:10.1007/978-981-32-9421-9_1

Ba DM, Gao X, Al-Shaar L, et al. Pilzaufnahme: Eine bevölkerungsbasierte Studie unter Verwendung von Daten aus der US-amerikanischen National Health and Nutrition Examination Survey (NHANES), 2005–2016. J Affektstörung. 2021;294:686-692. doi:10.1016/j.jad.2021.07.080

Harvard TH Chan School of Public Health. Vitamin D. Die Nahrungsquelle. https://www.hsph.harvard.edu/nutritionsource/vitamin-d/. Zugriff Am 18.01.2024.

Ny V, et al. Mögliche Vorteile der Aufnahme von Astragalus membranaceus in die Ernährung von Menschen, die sich einer Krankheitsbehandlung unterziehen: Ein Überblick. J. Funktion. Lebensmittel. 2021; 77: 104339 

Liu P, Zhao H, Luo Y. Anti-Aging-Implikationen von Astragalus Membranaceus (Huangqi): Ein bekanntes chinesisches Tonikum. Alterungsdis. 2017;8(6):868-886. Veröffentlicht am 1. Dezember 2017. doi:10.14336/AD.2017.0816

Oriola AO, Oyedeji AO. Pflanzliche Naturstoffe als Leitwirkstoffe gegen häufige Atemwegserkrankungen. Moleküle. 2022;27(10):3054. Veröffentlicht am 10. Mai 2022. doi:10.3390/molecules27103054



Älterer Eintrag Neuerer Beitrag